Jubiläumsfeier

Jubiläumsfeier
Ehrungen für 25 und 50 Jahre Mitgliedschaft

Der Verschönerungsverein feierte am 25. April 2015 sein 50-jähriges Jubiläum im Dorfgemeinschaftshaus mit einem Akademischen Abend. Rund 250 Besucher waren gekommen und folgten dem Programm.

Der Abend begann mit einer Gesangsdarbietung des Kirchenchores Cäcilia. Der 1. Vorsitzende Hans Albert berichtete über die Vereinsgeschichte, insbesondere der letzten 25 Jahre. Ein Jubiläum, das der Verein mit „stolzgeschwellter Brust“ feiern könne, betonte Hans Albert. Neben den vielen Aktivitäten des Vereins der vergangenen Jahre, musste leider das Tiergehege 2012 geschlossen werden. An diesem Abend standen aber die vielen sichtbaren Projekte im Vordergrund, die Dietkirchen zum „Vorgarten“ Limburgs machen.

Die Schirmherrin Petra Häuser, Senior-Chefin von Eisen-Fischer sagte, sie sei zwar keine geborene „Dickerischerin“, habe aber seit Ihrem Zuzug 1980 Dietkirchen schätzengelernt.

Bei vielen großen und kleinen Projekten, Neugestaltung diverser Plätze, Pflasterarbeiten, Renovierung der Bänke und aktuell der Bau der Bürgerstube mit Backes sei der Verein beteiligt. Das ehrenamtliche Engagement der Mitglieder trage entscheidend zum „Wohlklima“ des Ortes bei, so das Lob von Petra Häuser.

Bürgermeister Martin Richard verwies auf die regelmäßigen Teilnahmen an nationalen und Internationalen Wettbewerben der Dorferneuerungen, die mit Bestnoten bestritten wurden. Immer wenn es darauf ankam seien die Vereinsmitglieder zur Stelle gewesen. Landrat Manfred Michel wies neben den Leistungen des Vereins noch auf die kirchengeschichtlichen Verbindungen zwischen Elz und Dietkirchen hin. Zu den Gemeinsamkeiten gehöre auch, dass Hans Albert aus Elz stammt. Bernhard Eufinger entgegnete scherzhaft, dass auch Elzer in Dietkirchen Karriere machen können.

Dietkirchens Pfarrer Friedhelm Meudt sagte, hinter dem Schönen stehe auch Gott. Das Mitgestalten der Schöpfung bringe den Menschen Gott näher. Ortsvorsteher Bernhard Eufinger und Vereinsringvorsitzender gratulierte im Namen der Vereine Dietkirchens dem Verschönerungsverein. Er zählte noch mal die Projekte der Dorferneuerung auf, in denen der Verein tatkräftig mitwirkte.

Durch das Programm führte der Festausschussvorsitzende Mario Iltisberger. Zwischen den einzelnen Grußworten sorgte Stimmenimitator Bernd Schmitt für kurzweilige Abwechselung.

Es folgten die Mitgliederehrungen. Für 25 Jahre wurden Ulrike Meurer, Manuela Streb, Heide Wolf und Martin Stahl geehrt. Geehrt für 50 Jahre Mitgliedschaft wurden Gertrud Courtial, Heinz Erbach, Agnes Fliegel, Kurt-Jürgen Hochfellner, Helmut Kiesewetter, Helmut Kruspel, Annemarie Kunz, Rudi Lang (Ehrenmiedglied) Elisabeth Mais, Peter Schindler, Maria Schmitt, Manfred Schmitt, Elli Sehr, Elisabeth Stahl, Wolfgang Stenger, Werner Voss und Willi Wolf .

Gründungsmitglied Rudi Lang erzählte, dass der Verein aus einem Stammtisch heraus gegründet wurde. Am Anfang stand an der Lahn ein Umzugswagen mit den Werkzeugen des Vereins.

Der MGV „Liederkranz“ rundete den Abend dann ab. Anschließend klang die gelungene Veranstaltung bei einem kleinen Imbiss und einer Bilderschau mit alten Vereinsbildern aus.

We cannot display this gallery